Improvisationstheater

Das Improvisationstheater ist eine Form des Theaterspielens, bei der improvisiert wird. Es werden keine Texte gelernt, sondern abhängig von der Situation aus dem Bauch heraus geschauspielert. Es  gibt unterschiedlichste Methoden, wie z.B. das ABC-Stück, bei dem jeder Satz mit einem Buchstaben des Alphabetes in der richtigen Reihenfolge benutzt werden muss. Aber auch das Publikum kann miteinbezogen werden, um beispielsweise den Ort vorzugeben. Beim Improvisationstheater ist es sehr wichtig aufeinander zu achten, um sich nicht zu unterbrechen oder sich in die vorgestellte Atmosphäre einzufühlen. All das üben wir in Workshops und durch Methoden in unseren Proben. 

Unsere Gruppe tritt auch häufiger auf, sei es bei Gottesdiensten oder auf der Freilichtbühne. Es ist aber keine Pflicht auf der Bühne zu stehen. Das Wichtigste ist, dass man sich wohlfühlt. Du kannst also auch zu uns kommen, nur um zu proben und vielleicht erst in ein paar Jahren deinen ersten Auftritt zu haben. Wenn du Lust hast mitzumachen,  melde dich bei Meike Kummerfeld

Wir freuen uns auf Dich!